Bayern
Älter als 7 Tage

Tödlicher Zusammenstoß zwischen Zug und Auto in Oberfranken

Ein tödlicher Unfall ereignet sich an einem Bahnübergang ohne Schranken im Landkreis Coburg: Ein Zug stößt mit einem Auto zusammen. Ein Mensch stirbt.
Polizeieinsatz
Polizeieinsatz, © Max/Pixabay
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Auto ist an einem unbeschrankten Bahnübergang im oberfränkischen Landkreis Coburg eine 80-jährige Frau ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 59 Jahre alter Mann auf einer Landstraße nahe Meeder - und übersah ersten Erkenntnissen zufolge am Bahnübergang den herannahenden Zug. Der Lokführer leitete zwar noch eine Notbremsung ein, konnte aber den Zusammenstoß mit dem Auto nicht mehr verhindern.

Die 80 Jahre alte Frau, die auf dem Rücksitz des Autos saß, erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Der Autofahrer kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Lokführer und die 19 Fahrgäste blieben nach Polizeiangaben unverletzt.
© dpa | 02.07.2024 15:04

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden