Bayern
Älter als 7 Tage

Lkw-Navi-Fehler sorgt auch auf der Schiene für Verspätungen

Eine falsche Navigation über einen Feldweg hat für eine Straßensperrung und Zugverspätungen gesorgt.
Ein Lastwagenfahrer hatte am Montag die Ausfahrt nach Rennertshofen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) verpasst. Sein Navi schickte ihn über einen Feldweg neben der Bundesstraße 16 zum Umdrehen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann fuhr demnach weiter bis der Feldweg in einem Grasweg endete und konnte den Lastwagen wegen des rutschigen Untergrundes nicht zum Stehen bringen. Infolgedessen rutschte der Lastwagen die angrenzende Böschung herunter. 

Weil der Feldweg einem Polizeisprecher zufolge direkt neben der B 16 und der Zugstrecke Ingolstadt-Ulm verläuft, kam es zum Chaos auf Straße und Schiene. Wegen der Bergungsarbeiten war demnach die B16 im Bereich Neuburg (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) gesperrt. Die Züge mussten entlang der Unfallstelle langsam fahren, es kam zu Verspätungen.

Der 57 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Am Lastwagen entstand laut Polizei ein geschätzter Schaden von ungefähr 30 000 Euro.
© dpa | 18.06.2024 08:39

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden