Störung
Älter als 7 Tage

Berlin: Brand am Alexanderplatz – Bahnverkehr zeitweise eingestellt

Am frühen Montagmorgen schlugen große Flammen aus einem Lagerraum. Es brannte direkt unter der viel befahrenen Bahntrasse am Alexanderplatz. Fern- und Nahverkehr waren vollständig eingestellt.
S-Bahn Berlin Baureihe ET 481 am Alexanderplatz
S-Bahn Berlin Baureihe ET 481 am Alexanderplatz, © Deutsche Bahn AG / Pierre Adenis (Archiv)
Am Alexanderplatz hat am frühen Montagmorgen ein Lagerraum direkt unter den Bahngleisen gebrannt. Der Nah- und Fernverkehr wurde daher zwischen drei und fünf Uhr vollständig eingestellt, wie ein Feuerwehrsprecher am Morgen mitteilte. Verletzt wurde demnach niemand. 

Den Brandbekämpfern schlugen in den frühen Morgenstunden aus dem etwa 50 Quadratmeter großen Raum hohe Flammen und starker Rauch entgegen. Zunächst hatten einige Mülltonnen direkt an der Bahntrasse gebrannt, anschließend griff das Feuer auf den Lagerraum über. Während der Löscharbeiten wurden die Oberleitungen der Bahngleise abgeschaltet. Die insgesamt 32 eingesetzten Feuerwehrleute brachten die Flammen unter Kontrolle. 

Vier umliegende Geschäfte sind so stark verraucht, dass sie am Montag nicht öffnen können. Die Polizei gab am Morgen zunächst keine Informationen zur Brandursache.
© dpa | 13.05.2024 07:55

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden