NRW
Älter als 7 Tage

Mädchen erleidet Stromschlag beim Klettern auf Güterwaggon

Schwerer Unfall auf einem Güterbahnhof: Ein Mädchen klettert auf einen Bahnwaggon und fasst an die Oberleitung. Durch den Stromschlag wird das Kind durch die Luft geschleudert.
Warnschild
Warnschild, © Bundespolizei
Ein zwölfjähriges Mädchen ist beim Klettern auf einen Zug in einem Güterbahnhof im nordrhein-westfälischen Schwerte durch einen Stromschlag schwer verletzt worden. Mit einem Rettungshubschrauber flogen Einsatzkräfte das Kind in eine Spezialklinik, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei.

Nach bisherigen Erkenntnissen war das Mädchen gemeinsam mit fünf weiteren Kindern auf dem Güterbahnhof unterwegs. Es sei auf einen dort abgestellten Waggon geklettert und habe an die Oberleitung gegriffen, sagte die Polizistin. Dabei erlitt das Kind einen Stromschlag und entsprechend schwere Verbrennungen. Außerdem sei die Zwölfjährige mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden.
© dpa | 01.07.2024 21:35

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden