Niedersachsen
Älter als 7 Tage

Zugausfälle bei Metronom

Wer mit dem Metronom auf der Schiene unterwegs sein will, muss weiterhin mit Einschränkungen rechnen. Der Betreiber nennt mehrere Gründe - darunter Bauarbeiten und Krankheitsfälle.
Metronom
Metronom, © Jan Sieg / metronom Eisenbahn Gesellschaft (Symbolbild)
Bei der Eisenbahngesellschaft Metronom wird es in den kommenden beiden Wochen zu Einschränkungen im Fahrplan kommen. Trotz aller Bemühungen ließen sich kurzfristige Zugausfälle nicht vermeiden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Hintergrund sind demnach Bauarbeiten, vor allem im Großraum Hamburg, die Urlaubszeit und ein leicht erhöhter Krankenstand. Wegen der Bauarbeiten seien zusätzliche Schichten nötig, doch die Personaldecke sei dünn, erklärte ein Sprecher. Das Unternehmen mit Sitz in Uelzen bemühe sich, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Reisende sollten sich vor Fahrtantritt über die Verbindungen informieren. 

Metronom-Züge fahren in Niedersachsen, Hamburg und Bremen. Das Unternehmen zählt nach eigenen Angaben mit täglich mehr als 120 000 Fahrgästen und rund 500 Mitarbeitenden zu den größten Privatbahnen Deutschlands.
© dpa | 21.03.2024 19:52

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden