Niedersachsen
Älter als 7 Tage

Unbekannte schneiden Kabel der Deutschen Bahn durch

Unbekannte haben an einem verschlossenen Kabelkanal der Deutschen Bahn in Braunschweig ein Glasfaserkabel durchtrennt.
Dadurch kam es am Montagfrüh zu einer Störung der Kommunikation auf den Bahnstrecken im Bereich Braunschweig - Hannover - Hildesheim - Helmstedt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Bahnverkehr wurde aber nur gering beeinträchtigt. Mitarbeiter der Deutschen Bahn hatten den Schaden entdeckt. Das Kabel muss nun auf einer Länge von rund 2000 Metern ausgetauscht werden.

Zudem haben die Täter zehn sogenannte Masterden aus Aluminium gestohlen. Mit ihnen wird der Strom geerdet. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 40 000 Euro und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und besonders schwerem Diebstahl ein.

Nach ersten Einschätzungen der Polizei handelt es sich nicht um eine politisch motivierte Tat. Die Täter hätten es auf das Buntmetall abgesehen. Das Tatwerkzeug wurde sichergestellt und wird untersucht.
© dpa | 17.01.2023 12:36

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden