Paris
Älter als 7 Tage

Metrostation für Begräbnistag der Queen umbenannt

Eine Pariser Metrostation trägt für den Tag des Begräbnisses von Queen Elizabeth II. den Namen der Monarchin. Die Betreibergesellschaft RATP teilte am Montagmorgen mit, dass die Station "George V" am Prachtboulevard Champs-Élysées für einen Tag "Elizabeth II" heiße.
Auf einem Foto zeigte sie ein Schild mit dem vorübergehenden Namen. Darauf zu lesen waren auch die Lebensdaten der Verstorbenen. Damit die vorübergehende Namensänderung keine Verwirrung stifte, solle auf jeder zweiten Tafel aber der eigentliche Name der Station angezeigt werden, teilte der Betreiber mit.

 
Pariser Metrostation am 19.09.2022, © RATP Group
 

In Frankreich stieß die Aktion teils auf Kritik. In den Kommentaren schrieben Menschen etwa, sie seien schockiert, so etwas in Frankreich zu sehen und forderten ein Ende der Monarchie. Andere Kritik hingegen war weniger grundlegend: Ob Dank solcher Maßnahmen die Ticketpreise erhöht würden, fragte ein Nutzer.
© dpa | Abb.: RATP Group | 19.09.2022 12:14

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden