Umleitungen
Älter als 7 Tage

Beeinträchtigungen im Fernverkehr wegen Brand

Wegen der Folgen eines Böschungsbrandes bei Gotha müssen Bahnreisende im Fernverkehr am Montagabend mit Verspätungen rechnen.
ICE 3 in Erfurt
ICE 3 Baureihe 403 in Erfurt, © Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben (Archiv)
Bahnreisende müssen am Montagabend auf mehreren Strecken im Fernverkehr mit Beeinträchtigungen rechnen. Aufgrund eines Böschungsbrandes in Gleisnähe bei Gotha in Thüringen war die Strecke zwischen Fulda und Erfurt am Nachmittag gesperrt, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn mitteilte. Zuvor hatte "Bild" berichtet.

Nach mehreren Stunden wurde die Strecke am Abend wieder freigegeben. Reisende auf ICE-Linien von Nord nach Süd und West nach Ost seien aber weiterhin von Umleitungen, Teilausfällen und Verspätungen betroffen.

Beeinträchtigt sind laut Bahn die ICE-Verbindungen zwischen Berlin und München, Berlin und Frankfurt, Hamburg und München sowie Wiesbaden und Dresden. Auch der IC-Zug von Köln nach Leipzig sei betroffen. "Wir sind noch in der Ermittlung, was die Ursache angeht", sagte die Sprecherin zum Auslöser des Brandes.
© dpa | Abb.: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben (Archiv) | 10.06.2024 19:46

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden