Lokführer leicht verletzt
Älter als 7 Tage

Lokomotive brennt in der Oberpfalz

Die Lokomotive eines Regionalexpresses ist während der Fahrt in der Oberpfalz in Brand geraten. Der Lokführer erlitt eine leichte Rauchvergiftung, wie die Polizei mitteilte.
Für die rund 60 Fahrgäste bestand am Freitagmorgen demnach keine Gefahr. Sie wurden von der Feuerwehr evakuiert. Die Lokomotive war nicht mehr fahrbereit und eine Hilfslokomotive schleppte sie samt Waggons nach Wiesau (Landkreis Tirschenreuth). Durch den Vorfall kam es auf der Bahnstrecke München-Hof zu Verspätungen.
© dpa | 03.05.2024 14:40

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden