Entschärfung
Älter als 7 Tage

Leipziger Hauptbahnhof wegen Fliegerbombe gesperrt

Bei Baggerarbeiten in Leipzig ist ein 50 Kilogramm schwerer Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden.
Der Bereich rund um den Fundort in der Nähe des Hauptbahnhofs wurde zwischenzeitlich abgesperrt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Am Nachmittag gab es Entwarnung: Die Bombe sei entschärft, teilte die Feuerwehr gegen 16.00 Uhr mit.

Auch der Bahnverkehr sollte dann wieder anlaufen. "Es wird aber noch Rückstau geben", sagte eine Bahn-Sprecherin. Ab 14.00 konnte der Hauptbahnhof nicht angefahren werden. Im Fernverkehr waren vier Verbindungen betroffen, der geplante Halt am Hauptbahnhof Leipzig entfiel. Im Regionalverkehr kam es bereits am Mittag zu erheblichen Einschränkungen.

Wegen der Entschärfung mussten laut Angaben des Feuerwehrsprechers etwa 640 Menschen ihre Wohnungen im Umkreis um den Fundort verlassen. Sie wurden in einem Gymnasium betreut. Menschen, die sich in Quarantäne befanden, sollten sich zu einer Grundschule begeben.
© dpa | 23.11.2021 14:26

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden