Baden-Württemberg
Älter als 7 Tage

Heilbronner OB: Kämpfen weiter um Anbindung an Fernverkehr

Menschen sollen Heilbronn nach dem Willen von Oberbürgermeister Harry Mergel künftig mit dem IC oder ICE erreichen und verlassen können. "Um eine Anbindung an den Fernverkehr kämpfen wir selbstverständlich weiter", sagte der SPD-Politiker der "Heilbronner Stimme" (Samstag).
Heilbronn Hauptbahnhof
Heilbronn Hauptbahnhof, © Deutsche Bahn AG / Christian Bedeschinski
"Wir sind in der Region in allen Verkehrsthemen abgestimmt und arbeiten gemeinsam daran, die Anbindung an die umliegenden Fernverkehrsknoten zu optimieren", sagte Mergel. "In der Tat müssen wir die Anbindung nach Würzburg verbessern, auch nach Mannheim." Die Fahrt dorthin dauere 80 Minuten, das sei zu lang. "Wir vertrauen auf die Zusicherung, dass mit der Fertigstellung von Stuttgart 21 die direkte Anbindung an den Flughafen in 48 Minuten kommt", sagte er.

Im Zuge der Ausbaupläne für die Frankenbahn zwischen Stuttgart, Heilbronn und Würzburg ist laut der Zeitung auf absehbare Zeit aber kein IC- oder ICE-Halt geplant. Die Stadt mit rund 130 000 Einwohnern und Einwohnerinnen solle aber Drehscheibe für Regionalzüge werden, die verlässliche Anschlüsse an die großen Bahnhöfe herstellen.
© dpa | Abb.: Deutsche Bahn AG / Christian Bedeschinski | 14.01.2023 17:41

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden