Bayern
Älter als 7 Tage

Reisebus kollidiert mit Lok – ein Verletzter und 200 000 Euro Schaden

Ein Reisebus ist an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Oberpfalz mit einem Güterzug zusammengestoßen. Der Busfahrer sei dabei am Donnerstag leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit.
Der 48-Jährige wurde demnach im Krankenhaus behandelt. Andere Fahrgäste hätten sich während des Vorfalls nicht an Bord befunden. Die Ermittler schätzten den Schaden auf rund 200 000 Euro.

Der 48 Jahre alte Busfahrer übersah den Angaben nach beim Überfahren der Gleise bei Hahnbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) die Rangierlok samt Güterwaggon. Der 21 Jahre alte Lokführer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und mit der Lok den Reisebus erfasst. Mit einem Kran wurden die ineinander verkeilten Fahrzeuge geborgen. Die Bahnstrecke war demnach für mehrere Stunden gesperrt. 
© dpa | 27.06.2024 16:48

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden