Hamburg - Berlin - Halle
Älter als 7 Tage

Zwei Großbaustellen sorgen für Ausfälle und Umleitungen

Ab Ende Juli sorgen zwei Großbaustellen der Bahn für erhebliche Fahrplanänderungen auf den Strecken zwischen Hamburg und Berlin sowie zwischen Halle und Berlin. 
Ostseebad Warnemünde
Ankunft des ersten Intercity-Doppelstockzug der IC-Linie 17 im modernisierten Bahnhof des Ostseebades Warnemünde am 19.05.2020, © Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben
Nach Angaben der Bahn vom Dienstag beginnen zunächst am 26. Juli Arbeiten auf der Strecke zwischen Berlin und Halle. Die Arbeiten sollen rund drei Wochen dauern. 

Ab dem 16. August kommt es dann zu Bauarbeiten zwischen Hamburg und Berlin. Diese dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember. Fernverkehrszüge verkehren dann nach Bahn-Angaben nur noch stündlich zwischen den beiden Großstädten. Ludwigslust und Wittenberge seien nur noch mit einem Bus-Ersatzverkehr erreichbar. 

Der Verkehr werde stattdessen über Sachsen-Anhalt umgeleitet. Die Fahrtzeit verlängert sich nach Angaben der Bahn um 45 Minuten. Die ICE-Züge halten dadurch zusätzlich in Salzwedel und Stendal. 

Die IC-Linie zwischen Warnemünde, Rostock und Magdeburg ist ebenfalls von Bauarbeiten betroffen. Hier fahren die Züge nur noch zwischen Leipzig und Magdeburg und nicht weiter in den Norden.
© dpa | Abb.: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben (Symbolbild) | 25.06.2024 17:50

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden