Schienennetz
Älter als 7 Tage

Sachsen-Anhalt: 864 Kilometer sanierungsbedürftig

In Sachsen-Anhalt waren im vergangenen Jahr rund 864 Kilometer des Schienennetzes der Deutschen Bahn sanierungsbedürftig. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor.
Lichtsignale
Lichtsignale, © Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben (Symbolbild)
Dabei handele es sich um die Gleisanlagen, die nach Auskunft der Deutschen Bahn ihre durchschnittliche technische Nutzungsdauer unabhängig von ihrem tatsächlichen Zustand überschritten haben. Somit ergebe sich ein Nachholbedarf an Investitionen. Bundesweit sind den Angaben zufolge 17 529 Streckenkilometer sanierungsbedürftig.

"Fast jeder zweite Kilometer ist betroffen. Das sind alarmierende Zahlen für Sachsen-Anhalt, die das Bahnmanagement und der Bund als Eigentümer zu verantworten haben", sagte die Vorsitzende der Linken-Landtagsfraktion, Eva von Angern. "Bahnhöfe schließen, Strecken stilllegen und das Schienennetz kaputtsparen: Das ist die verheerende Ausrichtung des Konzerns seit Jahrzehnten. Wir brauchen deutliche höhere Investitionen in die Bahn, und die Ampel sollte das Unternehmen grundlegend reformieren."

Betroffen vom Nachholbedarf bei den Investitionen sind der Aufstellung zufolge alle Bundesländer. In Sachsen etwa seien es 571 Kilometer, in Thüringen 358, in Brandenburg 1041 und in Niedersachsen 1808 Kilometer. Die Auswertung basiert laut Bundesverkehrsministerium auf dem Datenstand der DB Netz AG zum Stichtag 30. September 2021.
© dpa | Abb.: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben | 11.09.2022 20:51

Es gibt neue
Nachrichten bei schiene.de

Startseite neu laden